RSS

Schimmel beseitigen was ist zu tun

Schimmel in der Wohnung ist nicht schön

Hier heißt es wie so oft, Vorsorgen ist die beste Lösung. Ist nämlich erst einmal Schimmel an den Wänden vorhanden, muss sofort etwas dagegen unternommen werden. Aber so weit sollten Sie es erst gar nicht kommen lassen. Richtig lüften und heizen ist ganz wichtig, denn wenn die Fenster immer geschlossen sind, ist das der beste Nährboden für Schimmel.

Wie es zu Schimmel kommen kann

Ganz entscheidend, ob in einer Wohnung die Wände von Schimmel befallen sind, ist die Luftfeuchtigkeit in den Räumen. Beim Duschen, Kochen, Waschen und auch durch unsere Atmung produzieren wir feuchte Luft. Die kann nur durch regelmäßiges Lüften aus den Räumen wieder raus. Es hilft nichts, den ganzen Tag die Fenster gekippt zu lassen, die wesentlich bessere Alternative heißt Stoßlüften. Mehrmals am Tag die Heizung runter drehen, und die Fenster für 5 oder 10 Minuten richtig weit aufmachen. So kann trocken Luft von außen rein und feuchte Luft raus.

Ausgekühlte Wände sind oft Grund für Schmimmel

Feuchtigkeit schlägt sich besonders an kalten Wänden nieder, deshalb gilt auch für Räume, die nur wenig benutzt werden, sie sollten im Winter geheizt werden. Eine gleichmäßige Raumtemperatur von 18 – 19 ° ist günstig, um dem Befall mit Schimmel vorzubeugen. Außerdem sollte auch in diesen Räumen regelmäßig gelüftet werden.

Zu den Vorbeugemaßnahmen zählt auch, dass die Luft im Raum zirkulieren kann. Gerade hinter den Schränken sollten etwa 5 cm Abstand zur Wand sein, um einen Luftaustausch zu gewährleisten. Wenn Feuchtigkeit zum Beispiel ach dem Baden oder Duschen an den Wänden auftritt, am Besten gleich mit einem Tuch trocknen. Und vermeiden sie nach Möglichkeit nasse Wäsche in der Wohnung, zum Trocknen, aufzuhängen. Übrigens, 4 Personen produzieren täglich 15 Liter Wasserdampf, die auch ausgelüftet werden müssen.

Ist der Schimmel erst mal da muss gehandelt werden

hilft eigentlich nur noch ihn mit speziellen Mitteln zu behandeln. Schutzhandschuhe und ein Atemschutz sind dabei genau so wichtig, wie das genaue Einhalten der Gebrauchsanweisung. Und immer wieder lüften, ist das oberste Gebot. Ein Baubiologe kann die Schimmelart bestimmen und weitere Maßnahmen einleiten.

Allergien sind möglich durch Schimmel

Generell sind Schimmelsporen gesundheitsgefährdend, im ungünstigsten all können sie Allergien auslösen. Deshalb ist die Bekämpfung zwingend erforderlich.

Bildquelle Istock – Dampness – TimArbaev